Tierheilpraxis Susanne Schwarze

Über mich

Zur Naturheilkunde für Tiere hat mich mein Quarterhorse Snoe geführt. Wir hatten ihn erst wenige Wochen, da zeigte er Symptome des Headshaking. Verschiedene Tierärzte stellten unterschiedliche Diagnosen und konnten ihm letztendlich nicht helfen. Erst ein Tierkinesiologe fand die Ursache: Streß! Eine naturheilkundliche Behandlung und ein Stallwechsel führten zum Erfolg.

Mein Interesse an der Naturheilkunde war geweckt. 2006 schloss ich meine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde in Bad Bramstedt ab. Weitere Aus- und Fortbildungen folgten:

Ausbildung

  1. Tierheilpraktikerin, ATM Akademie für Tiernaturheilkunde, Bad Bramstedt
  2. Klassische Homöopathie für Tiere, Ulrike von Lienen, Berlin
  3. Tierakupunktur, August-Brodde-Schule, Wuppertal (Dr. Christina Matern, Dr. Brigitte Traenckner, Dr. Jean Yves Guray)
  4. Tier-Shiatsu-Therapie an der Int. Tier-Shiatsu-Schule Mia Estermann, CH-Unterägeri

Fortbildung

  1. Pulsdiagnose in der Traditionellen Chinesischen Medizin,
    Dr. Christina Matern
  2. Miasmen: Hahnemanns Theorie der chronischen Krankheiten,
    Ulrike von Lienen, Berlin
  3. Kommunikation von Hunden untereinander und zwischen Mensch
    und Hund, Maren Kreibohm (Hundetrainerin)
  4. Manuelle Lymphdrainage am Pferd, K. G. Scharf
  5. "Scanning" im Shiatsu, Mia von Estermann
  6. Trauma-Arbeit im Shiatsu, Mia von Estermann
  7. Holistische Krebstherapie, Are Thoresen
  8. AOE Akupunkturorientierte Energiearbeit, Dr. Christian Torp

Darüber hinaus nehme ich regelmäßig am jährlichen Treffen des FNT e.V., des Fachverbandes niedergelassener Tierheilpraktiker teil. Weiterentwicklungen zu verfolgen, neue Therapiemöglichkeiten kennenzulernen und mich mit Kollegen auszutauschen sind mir wichtig.

Tierheilpraktikerin Susanne Schwarze